Haarentfernung & Haartransplantation  

Zurück   Haarentfernung & Haartransplantation > Haarentfernung & dauerhafte Haarentfernung > Allgemeines zur Haarentfernung > Dauerhafte Haarentfernung während der Schwangerschaft

Thema: Dauerhafte Haarentfernung während der Schwangerschaft Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Trackback
Send Trackbacks to (Separate multiple URLs with spaces):
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
15.12.2020 11:11
Haarpunkt
Dauerhafte Haarentfernung während der Schwangerschaft

Sehr gerne😊
15.12.2020 11:05
Corinna
Dauerhafte Haarentfernung während der Schwangerschaft

Vielen lieben Dank an Celine, Vanessa und das Haarpunktteam,
damit habt ihr mir sehr weitergeholfen.
15.12.2020 10:55
Haarpunkt
Dauerhafte Haarentfernung während der Schwangerschaft

Hallo Ladys,
gerne möchten wir euch an dieser Stelle erklären, was zu dem Thema “dauerhafte
Haarentfernung während der Schwangerschaft” bisher bekannt ist und was man dabei
beachten sollte.
Zunächst einmal die gute Nachricht: Es ist noch kein Fall bekannt, in dem eine Laser oder IPL
Behandlung dem ungeborenen Kind geschadet hätten. Bei der Laser und auch der IPL
Technik handelt es sich nicht um Röntgen oder ultraviolettes Licht. Das bedeutet, die Strahlen
dringen nicht bis in den Körper ein, sondern nur bis unter die Hautschicht zu den
Haarwurzeln. Also genau da, wo man sie haben möchte.
Warum wird also von der dauerhaften Haarentfernung während der Schwangerschaft
abgeraten?
Kein seriöses Institut würde bei einer Schwangerschaft weiterbehandeln. Dies hat
verschiedene Gründe. Während der Schwangerschaft ist der Körper voller Hormone. Dies hat
oftmals Auswirkungen auf die Haut. Die Lichtempfindlichkeit kann zunehmen. Ausserdem
kommt es zu einer sogenannten Überpigmentierung. Das bedeutet, dass die Haut dunkler
wird. Die Hautoberfläche bekommt dadurch eine ganz andere Struktur. Zusätzlich erhöht
eine Schwangerschaft die Durchblutung des Körpers. Aus diesen Gründen reagiert die Haut
viel empfindlicher und macht eine Behandlung viel schwieriger.
Durch den höheren Östrogen- und Androgenspiegel können während der Schwangerschaft
Haare an Stellen wachsen, wo vorher keine waren. Dies kann z.B. der Bauch, das Gesicht, der
Hals, die Brüste und die Arme sein. Aber keine Sorge. Drei bis sechs Monate nach der Geburt,
wenn die Hormone sich wieder normalisiert haben, fallen diese Haare wieder aus. Deswegen
empfehlen wir eine dauerhafte Haarentfernung erst wieder, wenn die Hormone sich
normalisiert haben.
15.12.2020 10:39
Vanessa
Dauerhafte Haarentfernung während der Schwangerschaft

Vielleicht hat das Ganze auch damit zu tun, welches Areal man behandeln lässt. Eine
dauerhafte Haarentfernung an den Achseln oder im Gesicht ist vielleicht nicht ganz so
schlimm. Aber meine Haare in der Intimzone würde ich nicht lasern lassen, wenn ich
schwanger wäre.
15.12.2020 10:27
Celine
Dauerhafte Haarentfernung während der Schwangerschaft

Hallo Corinna,
ich kann. Ich bin auch schwanger geworden, als meine Behandlung noch nicht abgeschlossen
war. Meine Behandlerin hatte mir erklärt, dass die Behandlung zwar nicht dem Baby schadet,
aber die Haut durch die Hormonveränderung empfindlicher wird. Aus dem Grund hat sie mir
empfohlen nach der Schwangerschaft mit der dauerhaften Haarentfernung weiterzumachen.
Ich habe ihren Rat dann befolgt.
Ich hoffe, ich konnte dir damit ein wenig weiter
15.12.2020 06:21
Corinna
Dauerhafte Haarentfernung während der Schwangerschaft

Hallo,
ich hoffe, dass ich hier im Forum eine fachkundige Antwort zu dem Thema “dauerhafte
Haarentfernung während der Schwangerschaft” bekomme. Meine beste Freundin geht zur
dauerhaften Haarentfernung und hat nun erfahren, dass sie schwanger ist. Mein Bauchgefühl
sagt mir, dass das nicht gut sein kann. Ihre Behandlerin hat ihr aber gesagt, dass sie sich keine
Sorgen machen muss. Im Internet habe ich gelesen, dass es dazu keine wissenschaftlichen
Studien gibt. Aus dem Grund hoffe ich hier im Forum vielleicht etwas mehr zu dem Thema
erfahren zu können. Ich freue mich auf Erfahrungsberichte und natürlich auf eine Antwort
von Haarpunkt Mitarbeitern.
Vielen Dank.

Forumregeln
Es ist Ihnen erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.0 (Unregistered)