Haarentfernung & Haartransplantation  

Zurück   Haarentfernung & Haartransplantation > Haarentfernung & dauerhafte Haarentfernung > Allgemeines zur Haarentfernung

Antwort
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Ungelesen 25.03.2015, 21:41   #1
Beauty Oase München
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Enthaarung, verschiedene Methoden kurz erklärt

Enthaarung mit Nassrasierer
Enthaarung schmerzfrei und ohne viel Aufwand. Alle zwei Tage muss für glatte Beine rasiert werden. Unter der Dusche, mit einer dünnen Schicht Rasierschaum werden auch feine Härchen mühelos wegrasiert. Von unten nach oben, also entgegen der Wuchsrichtung, wird es besonders glatt.

Enthaarung mit Blitzlicht-Technik (SHR, IPL Heimgebrauch Geräte)
Kein Laser, sondern eine sehr starke Lampe. Nach ca. 2 Wochen fallen die Haare samt Wurzel aus. Mit dieser Technik arbeiten auch Ärzte. Heimgeräte blitzen allerdings um etwa ein Fünftel schwächer. Bei den Heimgeräten oder bei allgemein schwachen Geräten wird dreimal in sechs Wochen die Haut beschossen, anschließend bleibt die Haut für mehrere Monate haarlos. Vorher muss immer rasiert werden: Pigmentflecken sind tabu, Deo entfernen, nicht bei dunkler Haut einsetzen, bei blonden, roten oder weißen Härchen funktioniert es nicht. Das Ergebnis nach sechs Wochen überzeugt trotzdem nicht wirklich. Bei den schwachen Geräten kommen die Haare nach eine längeren Zeit alle wieder. Bei den Geräten für den Heimgebrauch kommen alle Haare definitiv wieder, die Leistung ist einfach viel zu gering. Bei den SHR Geräte für den professionellen Einsatz, die ebenfalls alle 2 Wochen angewendet werden, kommen die Haare nach einer längeren Pause ebenfalls wieder. Mit einem ordentlich starken Gerät wird alle 5 bis 12 Wochen nur einmal behandelt.

Enthaarung mit Epilierer
Beim ersten Mal spürt man ein ungewohnt großen Schmerz, die behandelten Haut wird mit roten Punkten übersät. Der Behandlungsschmerz reduziert sich von Behandlung zur Behandlung.

Enthaarung mit Sugaring
Ein Besuch bei einer Kosmetikerin lohnt sich. Die Kosmetikerin zieht einfach in kleinen, ruckartigen Bewegungen die klebrige Masse ab, in der selbst kleinste Härchen alle kleben bleiben. Und das Ergebnis ist toll. Die Haut ist rot und warm. Der Schmerz nach mehreren Behandlungen erträglich.

Enthaarung mit Kaltwachs-Streifen
Die ätherischem Öl riechenden Streifen werden zwischen den Handflächen kurz angewärmt, auf die zu enthaarende Stelle und dann mit einem Ruck abgezogen. Die Hälfte der Härchen wird oft damit nicht auf Anhieb entfernt. Der Prozess muss öfters wiederholt werden, damit sämtliche Körperbehaarung für längere Zeit entfernt wird.

Enthaarung mit Enthaarungscreme
Die Enthaarungscreme riecht streng nach Chemie. Eincremen und mehrere Minuten warten. Die Haare werden regelrecht aufgelöst. Die Haut ist weitgehend glatt. Nach wenigen Tagen wächst wieder feiner Flaum. Enthaarungscremes müssen ein Leben lang benutzt werden. Manche Anbieter versprechen hier fälschlicherweise „dauerhafte Haarentfernung“.

Enthaarung mit Warmwachs
Am besten bei einer Depiladora. Die Haut wird zunächst gepudert, um sie vor dem Direktkontakt mit dem erwärmten Wachs (auf Honigbasis) zu schützen. Während sie antrocknet, wird die nächste platziert. Ein Ruck und weg ist das Wachs und mit ihm auch selbst die feinsten Härchen. Der Prozess wird öfters wiederholt. Die Haarfreiheit hält mehrere Wochen. Vor dem Entfernen müssen die Haare etwa drei Millimeter lang sein.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.0 (Unregistered)